Fdroid – alternativer App Store für Android

Android ohne Google-Apps und Google Play nutzen? Werbeblocker aus einem App Store installieren? Nur kostenlose und freie Anwendungen auf dem Smartphone installieren?

Fdroid – die App Store Alternative:

All das ist mit dem alternativen App Store Fdroid  und dem Betriebssystem Android möglich. Fdroid bietet ausschließlich kostenlose freie Software an. Zudem ist keine Registrierung notwendig. Das ist einerseits ein Vorteil, da so das „anonyme“ Herunterladen von Apps möglich ist, aber bei einem Handywechsel andererseits keine Möglichkeit besteht, die vorher installierten Apps schnell und einfach wieder herunterzuladen.

Installation:

Um Fdroid auf seinem Androiden zu installieren lädt man sich zuerst die .apk auf der Herstellerhomepage auf den PC herunter und kopiert diese Datei dann auf die Speicherkarte des Smartphones oder man besucht die Seite gleich mit seinem Handy und speichert sie so. Wählt man die .apk dann mit einem Dateibrowser seiner Wahl an wird muss man erst das Installieren von Software unbekannter Herkunft erlauben (sofern nicht schon vorher geschehen) und schon hat man Fdroid installiert. Am Rande noch zu erwähnen: Wer keinen App Store verwenden möchte kann die verfügbaren Apps auch hier durchstöbern, downloaden und installieren. Auf diesem Weg erhält man allerdings keine Benachrichtigungen über Updates.

Bedienung:

Der App Store macht nach dem Öffnen einen sehr aufgeräumten Eindruck und lässt sich eigentlich ganz intuitiv bedienen.

Fdroid Appübersicht

Unter dem Punkt Verfügbar findet man alle Apps die angeboten werden. Anwendungen die nicht mit der eigenen Android Version oder der Bildschirmauflösung kompatibel sind werden ausgegraut. Die Auflistung nach Kategorieren ist ebenfalls möglich.

Fdroid installierte Apps

In den Einstellungen überlebt man ebenfalls keine Überraschung. Wer mit den Einstellungen von Google Play zurecht kommt, der wird auch mit Fdroid keine Probleme haben. Über verfügbare Updates wird wie gewohnt in der Statusleiste informiert.

Verfügbare Apps:

Als vollständige Alternative zu Google Play wird Fdroid vielen Nutzern bestimmt nicht reichen. Zwar gibt es für meine Verhältnisse zumindest fast alles Notwendige in Fdroid aber vor allem die Apps, die ich in der Serie Handy ohne Vertrag vorstellen werde sind nur über Google Play zu bekommen. Nichtsdestotrotz gibt es natürlich eine ganze Reihe an Apps, die eine Installation wert sind (zu einigen werden noch extra Beiträge folgen):

  • Adaway: Systemweiter Werbeblocker (nicht mehr bei Google Play verfügbar!)
  • Amaze: Dateibrowser mit Root-Funktion
  • Apollo: Musikplayer mit Themes zur optischen Anpassung
  • Arity: Mächtiger Taschenrechner mit Graphen
  • BetterBatteryStats: Detaillierte Auflistung welche App wieviel Akku/CPU verbraucht
  • Episodes: Überblick über die schon gesehenen Folgen von Serien behalten
  • FBReader: E-Book Reader
  • Frozen Bubble: Schöner Zeitvertreib (Spiel)
  • K-9 Mail: Email-Programm mit der Möglichkeit, mehrere Konten hinzuzufügen
  • Notepad: einfaches Notepad
  • Oandbackup: Backup-Programm
  • Obsqr: Leichtgewichtiger QR-Reader
  • Offline Calendar: Bietet die Möglichkeit, Kalender ohne Google-Syncronisation anzulegen
  • Open Camera: Kamera App mit vielen Einstellungsmöglichkeiten
  • Orbot: Tor auf dem Smartphone nutzen
  • Osmand: Navigation (bei mir als Navi und Google Maps Ersatz)
  • Recursive Runner: Interessantes Jump and Run Spiel mit super Musik
  • ShoLi: Einkaufsliste erstellen und abhaken
  • Simple Alarm Clock: Übersichtliche Wecker-App mit Funktionen, die ich beim Cyanogenmod-Wecker vermisse
  • Tasks: Sehr intuitive To-Do-App
  • Tinfoil for Facebook: Facebook-Browser, der Wert auf Privatsphäre legt
  • Tint Browser: Schneller, anpassbarer Browser
  • Turbo Editor: Texteditor mit Syntaxhervorhebung
  • VLC: Media Player, der fast alles abspielt
  • Firefox: Browser
  • Wi-Fi Privacy Police: Verhindert, dass Informationen über das WLAN abgegriffen werden können
  • AFWall+: Firewall Frontend
  • Ubuntu One Files: Ubuntu One Cloud
  • und viele mehr…

Apps, die nicht-freie Erweiterungen bewerben, Werbung enthalten oder den Nutzer tracken werden von Fdroid entsprechend auffällig markiert und lassen sich leicht erkennen!

Fazit:

Momentan habe ich etwa 30 Apps mit Fdroid installiert. Das mag auf den ersten Blick nicht viel erscheinen, doch bei 62 installierten Anwendungen auf meinem Androiden ist es doch fast die Hälfte. Komplett auf den Playstore kann ich also nicht verzichten, das werden aber wohl die wenigsten können. Der Fdroid Store erhält regelmäßig Updates, läuft flott, ist intuitiv zu bedienen und ständig kommen neue Apps hinzu. Natürlich kann man sich die meisten Apps (Werbeblocker etwa nicht mehr) auch einfach beim Google eigenen App Store installieren, doch ein Blick über den gewohnten Tellerrand kann manchmal nicht schaden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.